In unserer schnelllebigen und unsensiblen Zeit ist es notwendig, unsere Mitmenschen auf die Leistungen anderer aufmerksam zu machen. Dies trifft vor allem auf die Leistungen aller Einsatzorganisationen zu, die ihren Dienst am Nächsten größtenteils ehrenamtlich versehen. Diese Leistungen werden von der Bevölkerung als selbstverständlich hingenommen und unsere Mitmenschen würdigen kaum diejenigen, welche zu jeder Tages- und Nachtzeit einsatzbereit stehen, um mit vereinten Kräften drohende Gefahren abzuwenden. Die Öffentlichkeitsarbeit in unserer Wache wird mit den Führungskräften eines Löschzuges gestaltet. Unter der direkten Aufsicht des Kommandanten koordiniert ZK Alexander Scharf mit Stefan Regenfelder und Larissa Kohlweis-Tapeiner die Arbeit. Die Schwerpunkte dabei bilden die allgemeine Pressebetreuung mit der Wartung unserer Facebook- und Webseite sowie Betreuung des digitalen Bild- und Filmarchives.

Ziel ist es, mit einer gezielten externen Öffentlichkeitsarbeit große Teile der Bevölkerung zu informieren, um dadurch Respekt und Anerkennung für unsere Leistungen zu schaffen. Weiters möchten wir die Bevölkerung verstärkt sensibilisieren, um aufzuzeigen, wie viel an Volksvermögen durch freiwillige Einsatzkräfte eingespart wird.
Durch eine umfangreiche „interne Öffentlichkeitsarbeit“ werden wir unsere Mitglieder, den heutigen Standards entsprechend, mit allen notwendigen Informationen zeitgemäß versorgt. Dabei nützen wir eine Vielzahl von technischen Möglichkeiten. Jeder einzelne Feuerwehrkamerad wird anhand von Schriftstücken über die aktuellen Leistungen informiert. Dies erfolgt mittels eines Aushanges an der Informationstafel der Wache, per E-Mail oder per SMS.


Das Ziel der externen ÖA ist es, mit Information das Interesse der Bevölkerung an unserer Arbeit zu wecken und eine entsprechende Vertrauensbasis zu schaffen. Mit Hilfe der Tagespresse werden aktuelle Geschehnisse und Einsätze dokumentiert. Mit Veröffentlichungen in Feuerwehr-Fachzeitschriften zu aktuellen Themenbereichen wird das erreichte Know-how an die Leser weitergegeben. Bei aktuellen Anlässen oder Einsätzen wird der Kontakt zu den Rundfunkanstalten und den Printmedien gepflegt, um eine vielseitige Berichterstattung zu erreichen und einzuleiten.

Innovative Projekte sind öffentlichkeitswirksam.

Eine Vielzahl von Projekten wurde und wird vom ÖA-Team der Hauptfeuerwache Villach ausgearbeitet und medienwirksam der Bevölkerung näher gebracht. Neben der üblichen Einsatzberichterstattung gelingt es dem ÖA-Team immer wieder, interessante Themen aufzubereiten. Dabei denken wir besonders an die sensationelle Berichterstattung bei der ISO-Zertifizierung, der Preisverleihung zum Gewinn des Umweltschutzpreises der Stadt Villach, die Wahl zur beliebtesten Feuerwehr in Kärnten und den mehrmaligen Dreharbeiten für die RTL-Serie „Notruf“. Zusätzlich wurde eine Vielzahl von aktuellen Themen gezielt aufgenommen und im Sinne der Feuerwehr aufbereitet. Dabei denken wir besonders an die vielen Sicherheitstipps, Expertenaussagen, Tierberichte und Nachfolgegeschichten.