Zuletzt aktualisiert am 30. November 2022, 07:43 Uhr
 
A- A A+
  Notruf 122

Einsätze

×

Warnung

Fehler beim Laden der XML-Datei

 

Brand Innenstadtgeschäft

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 1651
Einsatzort Details

Ringmauergasse Villach
Datum 25.07.2022
Alarmierungszeit 20:00 Uhr
Alarmierungsart kein Bild
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Vassach
Freiwillige Feuerwehr Völkendorf
HFW VILLACH
Freiwillige Feuerwehr Judendorf
Freiwillige Feuerwehr Perau
Freiwillige Feuerwehr St. Martin
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Kurz nach 20 Uhr meldeten mehrere aufgeregte Anrufer eine massive Rauchentwicklung und Feuer aus einem Geschäftslokal in einem Mehrparteienhaus in Villach. Es wurde seitens der Leitstelle Brand Wohnhaus ausgelöst und somit die Hauptfeuerwache, sowie die Feuerwehren Vassach, Perau, Judendorf, St. Martin und Völkendorf alarmiert. 

Als die ersten Kräfte der Hauptfeuerwache eintrafen, konnte nach kurzer Erkundung durch den Zugskommandanten auf der Rückseite des Gebäudes Flammen und massiver Rauch aus einem Geschäftslokal im Erdgeschoss wahrgenommen werden.  Der Rauch stieg an der Fensterfront nach oben und drang teilweise durch gekippte Fenster in Wohnungen ein.  Als Erstmaßnahme wurde ein Löschangriff, unter schwerem Atemschutz mit Wärmebildkamera ausgerüstet, vorgenommen. Ein Raum des Geschäftslokals stand in Vollbrand.  

Zeitgleich wurde das Wohnhaus aus Sicherheitsgründen gemeinsam mit der Polizei evakuiert.

Ein Polizeibeamter trug eine, sonst im Rollstuhl sitzende Person, aus dem 5. Obergeschoß ins Freie. Alle 8 evakuierten Bewohner wurden dem Rettungsdienst und dem Notarzt zur Sichtung übergeben. Glücklicherweise wurde Niemand verletzt.

Als weitere Einsatzkräfte eingetroffen waren, wurde von der Straßenseite aus parallel ein weiterer Löschangriff durch die Eingangstür von der Straße aus vorgenommen. Rasch zeigte der Löschangriff Wirkung.

Durch den raschen Einsatz konnte der Brand eingedämmt und schließlich abgelöscht werden. Eine umfassende Kontrolle mittels Wärmebildkamera wurde durchgeführt.

In den obersten Stockwerken lösten in versperrten Wohnungen die Rauchmelder aus. Es öffnete dort niemand. Aus Sicherheitsgründen wurden die Wohnungen gewaltsam geöffnet und der giftige Rauch mittels Druckbelüfter ausgeblasen. Es war dort niemand zu Hause.

In den Räumen entstand schwerer Sachschaden, die Brandgruppe der Kriminalpolizei Villach ermittelt derzeit betreffend die Brandursache. 

Die zerstörten Türen des Geschäftes wurden mittels Holzplatten vorübergehend geschlossen, um ein unbefugtes Einsteigen zu verhindern. Die Bewohner des Hauses konnten wieder in die Wohnungen zurückkehren.

 

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

 

logo feuerwehrverband

Hauptfeuerwache Villach
Kommandant
HBI Harald Geissler
0664 60 205 5110

Kommandant Stellvertreter
OBI Martin Regenfelder
0676 50 19 407

Kasernengasse 3
A-9500 Villach
+43(0)4242/205-5100
+43(0)4242/205-5199
kommando@feuerwehr-villach.at

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.