Zuletzt aktualisiert am 07. Januar 2024, 16:39 Uhr
 
A- A A+
  Notruf 122

Berichte aus der Wache

×

Warnung

Fehler beim Laden der XML-Datei

Previous Next

Traditionell fand am 6. Jänner unsere Jahresabschlussfeier im Lehrsaal unserer Wache statt.  

Ein gemütliches Beisammensein von der Aktivmannschaft sowie den Altkameraden mit Partner bzw. Partnerin, stand am Programm.

Zu Beginn dankten der Kommandant und sein Stellvertreter für die tolle Leistung im abgelaufenen Jahr. Es mussten 1435 Einsätze sowie zahlreiche andere Aktivitäten bewältigt werden.

In diesem Zuge wurde seitens der Kameradschaft die herzlichsten Glückwünsche zu den Hochzeiten von Larissa und Roland sowie Martin und Claudia mit einem kleinen Präsent ausgesprochen.

Darauf folgte bei ausgelassener Stimmung und ausgezeichneten Speisen sowie cooler Musik, ein kameradschaftlicher Jahresabschluss bis in die frühen Morgenstunden.

Previous Next

Auch heuer nahmen 18 FF Jugendmitglieder sowie 6 Betreuerinnen und Betreuer unserer Wache an der mittlerweile traditionellen Adventfeier der Villacher Feuerwehrjugend, am Samstag den 9. Dezember, teil.

Auf Einladung des Fellacher Kommandanten OBI Weinstich Martin trafen sich die Feuerwehrjugendgruppen beim Rüsthaus der FF Fellach. Dort stellte sich der Villacher Feuerwehrreferent Stadtrat Harald Sobe und BFK OBR Patrick Unterrieder mit herzliche Grußworten und einem großen Dank ein.

Previous Next

Traditionell wurde das Friedenslicht der Kärntner Feuerwehren, welches von den Jugendfeuerwehrmitgliedern der Hauptfeuerwache Villach und Mitgliedern der Jugendgruppe der FF Vassach am 21.12.2022 in Klagenfurt beim Kärntner Landesfeuerwehrverband im Zuge einer vorweihnachtlichen Veranstaltung abgeholt.

Begleitet wurde die Abordnung durch den Bezirksfeuerwehrkommandanten Villach Stadt OBR Unterrieder Patrik sowie dem Bezirksjugendbeauftragten BI Sumper Christian.

Previous Next

Wir halten inne und nehmen uns einen Augenblick Zeit; wir lassen die Gedanken ruhen und genießen den Moment der Besinnlichkeit. 🕯

Diese Momente der Besinnlichkeit erlebten auch heuer zahlreiche Besucher des Christbaumtauchens. Fernab vom Weihnachtsstress verwandelt sich jedes Jahr ein kleiner, unscheinbarer Bereich unseres Naherholungsgebietes am Silbersee in einen vorweihnachtlichen Treffpunkt und kündigt damit das unmittelbar bevorstehende Weihnachtsfest an. 🎄

Previous Next

Menschen treten in unser Leben und begleiten uns eine Weile. Einige bleiben für immer, denn sie hinterlassen Spuren in unseren Herzen

Die Kameradschaft der Hauptfeuerwache Villach hat die traurige Pflicht Nachricht zu geben, das unser Kamerad Hauptfeuerwehrmann  Herbert Gaggl  am 24.November 2023 im 86. Lebensjahr für immer von uns gegangen ist.

Unser “Bene “ wie wir ihn liebevoll nannten, erwarb sich während seiner über 50. jährigen Dienstzeit große Wertschätzung in unserer Gemeinschaft.

Mit vielen, unserer Kameraden war Bene an vorderster Front dabei, wenn es darum ging, Einsätze zu bewältigen und Menschen zu helfen. Als Berufskraftfahrer gab Herbert sein Wissen, seine Erfahrung und vor allem seine beneidenswerte Ruhe an Generationen von jungen Einsatzfahrern weiter.

Previous Next

Am Samstag, den 28.10.2023 konnte in der Hauptfeuerwache Villach die diesjährige Bezirksatemschutzübung der Villacher Feuerwehren abgehalten werden.

Durch den Bezirksatemschutzbeauftragten BI Ing. Jürgen Gausterer konnte mit Unterstützung zahlreicher Ausbildner des Bezirkes sowie zahlreicher Helfer der Hauptfeuerwache, ein interessanter Parcours im Sicherheitszentrum aufgebaut werden. Es galt die richtige Türöffnung unter Atemschutz und Löschleitung zu beüben, aber auch die Bergung und Kühlung einer Gasflasche sowie der Löschangriff in einem stark verrauchten Gebäude, musste bewältigt werden. Zusätzlich wurde auch das richtige An- und Ablegen des Geräts wieder trainiert.

Previous Next

Am 21. Oktober konnte ein Löschzug unserer Wache auf Einladung der FF St. Magdalen, bei einer großangelegten Objektübung, bei der Firma Papyrus im Ortsteil St. Magdalen teilnehmen.
Gemeinsam mit den Feuerwehren St. Magdalen, Perau, Pogöriach, St. Ulrich, Landskron, St. Ruprecht, Zauchen und Gratschach, galt es mit zahlreichen Löschleitungen einen Hallenbrand zu bekämpfen.
Durch unseren Hubsteiger wurde mittels Werferbetrieb der Brand von oben bekämpft. Gleichzeitig startete unser Tank 3 mittels Dachwerfer den Löschangriff.
Die Wasserversorgung für uns wurde mittels 4 Tragkraftspritzen aus dem Draufluss sichergestellt. Durch weitere Feuerwehren wurden Atemschutztrupps für einen Innenangriff eingesetzt.

Previous Next

Am Montag, den 16. Oktober konnte auf Initiative unseres Übungsleiters, Dr. Andreas Sendlhofer als ein Spezialist zum Thema Großtierrettung für die Ausbildung unserer Mannschaft gewonnen werden.

Dr. Sendlhofer, ist ein Kärntner Tierarzt, welcher bereits seit 2012 Ersthelfer als kompetente Assistenz im Bereich Großtierrettung, besonders bei Unfällen im Gelände, österreichweit ausbildet.  

In einem Fachvortrag konnten zahlreichen Mitglieder unserer Wache, sowie Führungskräften aller Villacher Feuerwehren, theoretisches und praktisches Grundwissen über die Gefahrenbereiche und Einsatzmöglichkeiten bei Großtierrettungen vermittelt werden.

Previous Next

Nach wochenlangen und intensiven ⌛Trainingseinheiten dürfen wir heute unserem Kameraden 👨🏼‍🚒 HFM Ebner Thomas und unserer Kameradin 👩🏻‍🚒 BI Ortner Andrea zur bestandenen Technischen Leistungsprüfung in Bronze gratulieren🏅.
Der Bewerb um das Technische Leistungsabzeichen in Bronze wurde heuer zum wiederholten Male als Gemeinschaftsbewerb 👨🏼‍🚒👨🏼‍🚒👩🏻‍🚒👩🏻‍🚒 der Bezirke Hermagor, Villach Land und Villach Stadt in Radning/ Hermagor abgehalten.

 

logo feuerwehrverband

Hauptfeuerwache Villach
Kommandant
HBI Harald Geissler
0664 60 205 5110

Kommandant Stellvertreter
OBI Martin Regenfelder
0676 50 19 407

Kasernengasse 3
A-9500 Villach
+43(0)4242/205-5100
+43(0)4242/205-5199
kommando@feuerwehr-villach.at

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.