Zuletzt aktualisiert am 30. November 2022, 07:43 Uhr
 
A- A A+
  Notruf 122

Einsätze

×

Warnung

Fehler beim Laden der XML-Datei

 

Heimrauchmelder & Verkehrsunfall in Villach

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 391
Einsatzort Details

Muldensiedlung 11 Villach
Datum 06.08.2022
Alarmierungszeit 13:14 Uhr
Alarmierungsart kein Bild
eingesetzte Kräfte

HFW VILLACH
Freiwillige Feuerwehr Judendorf
Freiwillige Feuerwehr Perau
Freiwillige Feuerwehr Turdanitsch - Tschinowitsch
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Kurz nach 13:00 Uhr morgens meldeten besorgte Mieter eines Mehrparteienhauses im Villacher Stadtteil Auen, dass in einer Wohnung im 2. Stock ein Rauchmelder zu hören sei und es verbrennt riechen solle. Näheres konnten die Notrufteilnehmer nicht sagen. Sofort wurde Alarm für die Hauptfeuerwache Villach, die FF Judendorf, Perau sowie die örtlich zuständige Feuerwehr Turdanitsch-Tschinowitsch ausgelöst. Die FF Vassach wurde ebenfalls als Bereitschaft für etwaige Folgeeinsätze im Stadtgebiet alarmiert. Als unser Löschzug am Einsatzort eintraf, wurde bei der Erkundung festgestellt, dass die Türe zur betroffenen Wohnung abgesperrt war und im Stiegenhaus bereits Brandgeruch wahrnehmbar sei. Es war zu diesem Zeitpunkt nicht klar ob sich noch ein Mieter in der Wohnung aufhalten soll.
Nach Aufbrechen der Tür mittels hydraulischen Türöffner konnte ein Mann vom Atemschutztrupp unserer Wache benommen in der bereits stark verrauchten Wohnung gefunden und ins Freie gebracht werden.
Der Mann wurde dem Roten Kreuz zur weiteren Behandlung übergeben, welche ihn ins LKH Villach verbrachte. Ein größerer Brand konnte durch die aufmerksamen Nachbarn und den raschen Einsatz der Feuerwehr verhindert werden.
Stark angebrannte Speisen am Herd konnten als Ursache für den Rauch festgestellt werde.
Die verkohlten Reste des Essens wurden entfernt und die Wohnung mittels Hochleistungslüfter rauchfrei geblasen.
Es standen die oben erwähnten Feuerwehren. Dieser Einsatz zeigt wieder wie wichtig die lebensrettenden Heimrauchmelder in Wohnungen sind, so die Hauptfeuerwache Villach. Zusätzlich wurde unsere Bereitschaft gegen 17:00 Uhr zu Aufräumarbeiten und Ölbinde Maßnahmen nach einem schweren Verkehrsunfall in die Villacher Ossiacherzeile alarmiert. Dort waren zwei PKW aus noch unbekannter Ursache miteinander fast frontal kollidiert. Dabei wurden zwei Insassen teils schwer Verletzt und vom Rettungsdienst versorgt und ins LKH Villach eingeliefert. Unsere Kräfte wurden von den Feuerwehren St. Magdalen und Perau welche zufällig zum Unfallort hinzugekommen waren bei den Maßnahmen unterstützt.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

 

logo feuerwehrverband

Hauptfeuerwache Villach
Kommandant
HBI Harald Geissler
0664 60 205 5110

Kommandant Stellvertreter
OBI Martin Regenfelder
0676 50 19 407

Kasernengasse 3
A-9500 Villach
+43(0)4242/205-5100
+43(0)4242/205-5199
kommando@feuerwehr-villach.at

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.