Zuletzt aktualisiert am 12. Juni 2024, 07:30 Uhr
 
A- A A+
  Notruf 122

Einsätze

×

Warnung

Fehler beim Laden der XML-Datei

 

Dachstuhlbrand Pogöriach

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 1134
Einsatzort Details

Pogöriach Villach
Datum 31.01.2023
Alarmierungszeit 10:05 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

HFW VILLACH
Freiwillige Feuerwehr Fellach
Freiwillige Feuerwehr Judendorf
Freiwillige Feuerwehr Pogöriach
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Um 10 Uhr vormittags wurde die Hauptfeuerwache Villach gemeinsam mit der FF Fellach, Judendorf und der örtlich zuständigen Feuerwehr Pogöriach zu einem Dachstuhlbrand in den Stadtteil Villach- Pogöriach alarmiert.

Als das Kommandofahrzeug der Hauptfeuerwache als erstes am Brandort eintraf wurde der Zugskommandant bereits vom Hausbesitzer erwartet. Dieser hatte bereits versucht mit zwei Handfeuerlöschern den Brand, der sich im Dachstuhl bereits ausbreitete, zu bekämpfen. Dies zeigte jedoch keine Wirkung.

Im Inneren des Dachstuhles konnten bei der ersten Erkundung bereits Flammen wahrgenommen werden. Sofort wurde ein Innenangriff mit schweren Atemschutz und einer Löschleitung angeordnet. Dieser zeigte bereits nach kurzer Zeit Wirkung, jedoch war unklar, wie weit sich das Feuer bereits im Dach ausgebreitet hatte.

Aus diesem Grund wurde über eine Schiebeleiter von außen ein Atemschutztrupp auf das Dach geschickt, welcher mittels Rettungskettensäge das Blechdach öffnete und die Flammen von außen ablöschte.  Ein Einsatz mittels Drehleiter konnte aufgrund der beengten Örtlichkeit nicht durchgeführt werden.

Der zusätzlich alarmierte Störungsdienst der KELAG schaltete die Hauszuleitung ab, um ein gefahrloses Arbeiten am Dach zu gewährleisten.

Der Hausbesitzer wurde dem Rettungsdienst zur weiteren medizinischen Kontrolle übergeben.

Nach rund einer Stunde zeigte der kombinierte Innen- und Außenangriff Wirkung. Es konnte ein Übergreifen des Feuers auf den gesamten Dachstuhl und somit ein Wohnhausvollbrand verhindert werden.

Nach dem Brandaus gegeben wurde, deckte ein Team der Hauptfeuerwache das geöffnete Dach notdürftig mittels Plane und Brettern ab.

Die Polizei Villach nahm Ermittlungen zur Brandursache auf. Die Bau- und Feuerpolizei des Magistrates der Stadt Villach machte sich ebenfalls ein Bild vor Ort und ordnete ein vorläufiges Heizverbot an. Die Hausbewohner kamen einstweilen bei Verwandten unter.

Für die Dauer des Einsatzes war die FF Vassach in Bereitschaft für Folgeeinätze

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

 

logo feuerwehrverband

Hauptfeuerwache Villach
Kommandant
HBI Harald Geissler
0664 60 205 5110

Kommandant Stellvertreter
OBI Martin Regenfelder
0676 50 19 407

Kasernengasse 3
A-9500 Villach
+43(0)4242/205-5100
+43(0)4242/205-5199
kommando@feuerwehr-villach.at

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.