Zuletzt aktualisiert am 07. Januar 2024, 16:39 Uhr
 
A- A A+
  Notruf 122

Einsätze

×

Warnung

Fehler beim Laden der XML-Datei

 

Schwerer Verkehrsunfall

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 360
Einsatzort Details

Peter-Melcher-Straße Villach
Datum 17.10.2023
Alarmierungszeit 16:03 Uhr
Alarmierungsart kein Bild
eingesetzte Kräfte

HFW VILLACH
Freiwillige Feuerwehr St. Magdalen
Verkehrsunfall

Einsatzbericht

Kurz vor 16:00 Uhr wurde der Feuerwehrleitstelle Villach ein schwerer Verkehrsunfall mit 2 Fahrzeugen und vermutlich eingeklemmter Person auf der Peter-Melcher-Straße im Villacher Stadtteil St. Magdalen gemeldet.
Sofort wurde Alarm für die Hauptfeuerwache Villach, die FF Vassach sowie für die örtlich zuständige FF St. Magdalen ausgelöst.
An der Einsatzstelle konnte nach dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte unseres technischen Zuges festgestellt werden, dass zwei PKW aus noch unbekannter Ursache miteinander kollidiert waren und ein Fahrzeug in den Straßengraben geschleudert wurde.
Insgesamt waren 2 Verletzte vor Ort. Durch die Wucht des Zusammenstoßes war in einem PKW eine Person verletzt eingeschlossen. Ein zufällig privat vorbeikommender Notfallsanitäter sowie ein ebenfalls privat vor Ort befindliches Mitglied der Hauptfeuerwache Villach versorgten bereits den im PKW eingeschlossen jungen Mann.
Nach der weiteren Versorgung durch den kurz darauf eingetroffenen Notarzt des Roten Kreuzes, wurde die Fahrertüre mittels schwerem hydraulischen Rettungsgerät des Bergefahrzeuges geöffnet und zur Gänze entfernt.
Der verletzte Mann wurde in weiterer Folge mittels sogenannten „Spineboard“ aus dem Fahrgastraum gerettet und durch den Arbeiter Samariter Bund mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Villach eingeliefert. Der Lenker des zweiten PKW wurde ebenfalls mit einem Rettungswagen des Samariterbundes ins Krankenhaus gebracht.
Nach Abschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde die Unfallstelle durch die Feuerwehr gereinigt. Die Peter-Melcher-Straße war während der Arbeiten in diesem Bereich komplett gesperrt.
Im Einsatz standen die Hauptfeuerwache Villach mit 20 Mann und 4 Fahrzeugen sowie die FF-Vassach und die FF St.Magdalen.
Ebenso standen mehrere Streifen der Polizei Villach, der Notarzt des Roten Kreuzes sowie zwei Rettungswagen des Arbeiter Samariter Bundes Villach im Einsatz.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

 

logo feuerwehrverband

Hauptfeuerwache Villach
Kommandant
HBI Harald Geissler
0664 60 205 5110

Kommandant Stellvertreter
OBI Martin Regenfelder
0676 50 19 407

Kasernengasse 3
A-9500 Villach
+43(0)4242/205-5100
+43(0)4242/205-5199
kommando@feuerwehr-villach.at

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.