Einsätze

 

Wintereinbruch fordert Hauptfeuerwache

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Zugriffe 579
Einsatzort Details

Villach
Datum 28.12.2020
Alarmierungszeit 05:34 Uhr
Alarmierungsart kein Bild
eingesetzte Kräfte

HFW VILLACH
Hilfeleistung

Einsatzbericht

Die massiven Schneefälle seit 28. Dezember forderten auch unsere Wache in den letzten Tagen mit zahlreichen Einsätzen.

Bereits am ersten Tag mussten im Stadtgebiet drei Sattelkraftfahrzeuge, die auf Grund der Schneefahrbahn stecken geblieben waren, mit unserem schweren Rüstkranfahrzeug aus ihrer misslichen Lage befreit werden. 

Die ganze Nacht lang sowie auch an den darauffolgenden Tagen mussten unsere Kameraden zu weiteren Einsätzen, welche teilweise durch Schneebruch verursacht wurden, ausrücken. 

Zwischenzeitlich wurden noch kleinere Ölspuren sowie automatische Brandmeldealarme abgearbeitet.

Fast durchgehend stand unser LKW 2 mit dem Schneepflug als Unterstützung für den städtischen Wirtschaftshof bei der Schneeräumung auf den Villacher Straßen im Einsatz. 

In den heutigen frühen Morgenstunden mussten bereits mehrere Bäume von der Straße entfernt werden. Auf der Karawankenautobahn A11 blockierte ein Baum den ersten Fahrstreifen. 2 Fahrzeuge unserer Wache rückten umgehend aus um die Gefahrenstelle zu beseitigen.

Bis heute, 30. Dezember um 8:00 Uhr morgens, wurden allein durch die Hauptfeuerwache Villach 22 Einsätze - darunter 16 Einsätze aufgrund er Schneefälle - abgearbeitet.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

 

logo feuerwehrverband

Hauptfeuerwache Villach
Kommandant
HBI Harald Geissler
0664 60 205 5110

Kommandant Stellvertreter
OBI Martin Regenfelder
0676 50 19 407

Kasernengasse 3
A-9500 Villach
+43(0)4242/205-5100
+43(0)4242/205-5199
kommando@feuerwehr-villach.at

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.