Einsätze

 

LKW steckt in Eisenbahnunterführung

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Zugriffe 1485
Einsatzort Details

Villach Seebach
Datum 19.08.2021
Alarmierungszeit 08:00 Uhr
Alarmierungsart kein Bild
eingesetzte Kräfte

HFW VILLACH
Verkehrsunfall

Einsatzbericht

Kurz nach halb 8 Uhr morgens meldete die Rettungsleitstelle Kärnten, dass ein LKW in der Eisenbahnunterführung in Villach- Seebach stecken sollte. Ob es Verletzte gibt sei unklar.
Sofort wurde seitens der Feuerwehrleistelle Villach Alarm für die Hauptfeuerwache Villach ausgelöst.  „Als unser Rüstzug nur kurze Zeit später zur Einsatzstelle, welche sich nur rund 100 Meter Luftlinie von unsere Wache befindet eintraf, wurde festgestellt, dass ein LKW mit dem Kran in der Unterführung steckte, der Lenker neben dem Fahrzeug verletzt auf der Fahrbahn lag und massiv Hydrauliköl beim LKW austrat. 

Fast zeitgleich mit unseren Kräften traf der Rettungswagen des Roten Kreuzes ein, um den Mann zu versorgen. Dieser wurde vom nachkommenden Notarzt behandelt und mit Verletzungen unbestimmten Grades ins LKH Villachs eingeliefert.

Durch unsere Kräfte wurde ausgetretenes Hydrauliköl aufgefangen, gebunden, ein Brandschutz aufgebaut und die Unfallstelle abgesperrt. Zusätzlich wurde aufgrund er Brückenbeschädigung ein Verantwortlicher der ÖBB von der Feuerwehr angefordert, um den Schaden am Brückenbaukörper zu begutachten.

Durch den zwischenzeitlich eingetroffenen Spediteur des verunfallten LKWs wurde eine Bergung mittels des betriebseigenen Abschleppfahrzeugs vorbereitet. Von den Kräften der Hauptfeuerwache wurden weitere Bergeunterstützungen durchgeführt.  Nach dem herausziehen des Wracks wurde das ausgeflossene Hydrauliköl restlos gebunden und die Fahrbahn durch die Kehrmaschine des städtischen Wirtschaftshofes gereinigt

Der LKW wurde ins Feuerwehrzentrum geschleppt, wo unsere Kräfte die Transportfirma beim Entladen und Sichern des fast abgerissenen LKW Krans unterstützte.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

 

logo feuerwehrverband

Hauptfeuerwache Villach
Kommandant
HBI Harald Geissler
0664 60 205 5110

Kommandant Stellvertreter
OBI Martin Regenfelder
0676 50 19 407

Kasernengasse 3
A-9500 Villach
+43(0)4242/205-5100
+43(0)4242/205-5199
kommando@feuerwehr-villach.at

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.