Zuletzt aktualisiert am 29. April 2022, 14:20 Uhr
 
A- A A+
  Notruf 122

Einsätze

 

Kellerbrand und Verkehrsunfall

Brandeinsatz > Wohngebäude
Zugriffe 309
Einsatzort Details

Datum 02.06.2022
Alarmierungszeit 17:10 Uhr
Alarmierungsart kein Bild
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Vassach
Freiwillige Feuerwehr Wollanig
HFW VILLACH
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Kurz nach 17:00 Uhr meldeten mehrere Anrufer eine starke Rauchentwicklung im Keller eines Einfamilienhauses in Villach-Wollanig. Es solle der Wäschetrockner im Keller in Brand stehen.

Die Hauptfeuerwache Villach rückte mit dem Löschzug gemeinsam mit der FF Vassach und der örtlich zuständigen FF Wollanig aus.

Am Einsatzort war der Kellerraum stark verraucht, Personen befanden sich glücklicherweise nicht mehr im Keller oder dem Wohnhaus.  Sofort wurde durch den Atemschutztrupp der Hauptfeuerwache eine Löschleitung zur Brandbekämpfung vorgenommen.

Rasch konnte der Brand gelöscht werden.  Gemeinsam mit einem weiteren Atemschutztrupp der FF Vassach wurde der verkohlte Wäschetrockner, sowie mehrere durch den Brand beschädigte Gegenstände aus dem Keller ins frei gebracht. Der giftige Brandrauch wurde mittels 2 elektrischen Hochleistungslüftern ins Freie geblasen.

Der Hausbesitzer wurde im Zuge seiner ersten Löschversuche leicht verletzt und wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung vom Roten Kreuz ins LKH Villach gebracht.

Nach rund einer Stunde konnten die oben erwähnten Feuerwehren unter der Einsatzleitung von dem örtlichen Kommandanten OBI Liesinger Herbert jun, wieder einrücken.

Auf der Rückfahrt bemerkte das Kommandofahrzeug der Hauptfeuerwache in der Ossiacher Zeile einen Verkehrsunfall mit einer verletzten Person.

Zwei Pkw waren im Kreuzungsbereich aus noch unbekannter Ursache miteinander kollidiert. Sofort wurde über die FW Leitstelle Villach das Rote Kreuz und die Polizei angefordert. Je ein Tanklöschfahrzeug der Hauptfeuerwache sowie der FF Vassach, welche gerade auf der Rückfahrt vom Kellerbrand waren, wurden zur Absicherung zum Einsatzort beordert.

Die Unfallstelle wurde durch die FW abgesichert, sowie die verletzte Dame bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Nach Freigabe der Unfallstelle durch die Polizei wurden beide PKW gesichert am Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes abgestellt.

 

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 

 

logo feuerwehrverband

Hauptfeuerwache Villach
Kommandant
HBI Harald Geissler
0664 60 205 5110

Kommandant Stellvertreter
OBI Martin Regenfelder
0676 50 19 407

Kasernengasse 3
A-9500 Villach
+43(0)4242/205-5100
+43(0)4242/205-5199
kommando@feuerwehr-villach.at

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.