Berichte aus der Wache

Previous Next

Am 16. Oktober konnten die Hauptfeuerwache Villach sowie die FF Töplitsch als die zugeordneten beiden Portalfeuerwehren des Oswaldibergtunnels auf der Tauernautobahn A10 gemeinsam mit der ASFINAG, dem Roten Kreuz sowie dem Arbeitersamariterbund und der Polizei eine realitätsnahe Einsatzübung im gesperrten Tunnel durchführen.

Gegen 21 Uhr kam mittels Notruf die Meldung über einen Verkehrsunfall mit Brand in Fahrtrichtung Villach in der Mitte des Tunnels.

4Mitglieder unserer Wehr absolvierten an den vergangenen beiden Wochenenden die Grundausbildung im Bezirk Villach.

Besonders stolz sind wir auf die Tatsache, dass einige unserer Absolventen direkt aus unserer Jugendfeuerwehrgruppe kamen und
das unser Team die Grundausbildung mit ausgezeichneten oder sehr guten Erfolg absolvieren konnte.

Am 03.10.2015 war es endlich wieder soweit – der Wandertag unserer Feuerwehrjugend fand wieder statt. Dieses Mal konnten die Kinder und die Jugendbetreuer ihr Talent beim Bogenschießen unter Beweis stellen. Nach einer ausführlichen und umfassenden Einschulung wurden die Kinder und Betreuer in drei Gruppen geteilt um den knapp 4 km langen Parcours der Bogensportarena-Velden zu bewältigen. Zu Mittag wurden die Kräfte bei einer leckeren Jause gestärkt – so konnten alle den Parcours erfolgreich beenden. Wir freuen uns schon auf den nächsten Wandertag mit unserer Feuerwehrjugend und bedanken uns bei allen die uns diesen Tag ermöglicht haben.

Previous Next

Beim 15. Erwachsenen Leistumgsmarsch bei der Partnerfeuerwehr Bamberg, Löschgruppe 1 war die HFW Villach mit den Kameraden, Wagner E, Schinko G, Micheu A und Kdt STV Werdinigg R in zwei gemischten Teams vertreten. 

Es war die größte Veranstaltung dieser Art in der nunmehr 20jährigen Geschichte des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberfranken.

Previous Next

Auch Villach wurde in den Jahren 1965 und 1966 von den schweren Unwettern in Kärnten mit dem darauffolgenden tragischen Hochwasser nicht verschont.

Die Kräfte der Feuerwehr Villach leisteten übermenschliches um Menschenleben zu schützen sowie Hab und Gut der Villacher Bevölkerung vor den Wassermassen in Sicherheit zu bringen.

Als Beispiel sollte der 19 August des Jahre 1966 genommen werden. An diesem Tag betrug der Pegelstand beim Wasserbauamt Villach 6,95 Meter. 

Previous Next

Zu einer großangelegten Einsatzübung „Ölaustritt der Adria- Wien- Pipeline“ rückte der Gefahrenstoff- und Wasserdienstzug der Hauptfeuerwache Villach am 22.08.2015 nach Glainach, Gemeinde Ferlach aus.

Als Einsatzszenario wurde, vorbereitet durch die AWP, eine Leckage der Pipeline im Bereich des Waidischbaches bei Glainach angenommen. Das austretende Öl fließt nach rund 600m in die Drau
und verunreinigt Flora und Fauna.

Am Samstag den 27.Juni konnte ein  Team unser Jugendgruppe sich im sportlichen Wettkampf bei den Landesjugendmeisterschaften in Glanegg  (Bez. Feldkirchen) mit Jugendgruppen aus ganz Kärnten messen.

Angetreten wurde in den Einzelbewerben Bronze A und Bronze B.

Nach einer eindrucksvollen Eröffnungszeremonie ging es bereits um 9 Uhr morgens los.

Begleitet und angefeuert von unseren Jugendausbildner unter der Leitung von LM Schinko Günther zeigten  unserer Mädels und Burschen,  bei ihrer ersten Teilnahme  an den Bewerben, eine tolle  fehlerfreie Leistung. 

Previous Next

Am Mittwoch den 10. Juni 2015, fand am Stocksportplatz der Hauptfeuerwache im Feuerwehrzentrum  die feierliche Enthüllung des „GAGGL SIGGI Gedenkstein“ statt.

Im Beisein von Siggis Familie,  sowie zahlreichen Freunden, Wegbegleitern der Feuerwehr und Stockschützen konnte der Obmann der Stockschützen  BI Erich Wagner ein Sigi Gaggl Bildband zur Erinnerung über seine Arbeit an seine Gattin Hilde übergeben.  

Anschießend lud uns die Familie Gaggl zu einer Kärntnerjause ein, die Veranstaltung fand damit einen schönen Ausklang!

Previous Next

Nach vielen Jahren, nahm heuer erstmals wieder eine Wettkampfgruppe der Hauptfeuerwache Villach am Bezirksleistungsbewerb  teil. Nach kurzem, aber intensivem Training unter der Leitung  von Jürgen Zechner, erhielten am Ende des Bewerbs alle 9 Kameradinnen und Kameraden ihr Leistungsabzeichen in Bronze. Lautstark unterstützt wurden sie dabei von vielen Mitgliedern der Hauptfeuerwache und der Jugendfeuerwehr.

 

logo feuerwehrverband

Hauptfeuerwache Villach
Kommandant
HBI Harald Geissler
0664 60 205 5110

Kommandant Stellvertreter
OBI Martin Regenfelder
0676 50 19 407

Kasernengasse 3
A-9500 Villach
+43(0)4242/205-5100
+43(0)4242/205-5199
kommando@feuerwehr-villach.at

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.